Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer.

Tanja Reitz

Malerei

"Innerhalb meiner Arbeit verstehe ich das Thema "Verrueckungen - oder die Fragilitaet des Augenblicks" als passenden Titel fuer meine Malerei. Kuenstlerische Arbeit ist einem ewigen Prozess unterworfen. Dies bedeutet immer wieder Abschied und Neubeginn, Naehe und Distanz. Es ist noetig sich einer lebenslangen Entwicklung hinzugeben..."
Anzahl der Kunstwerke 19

 

Tanja Reitz

Kunstfelder

Ausbildung

Master of Arts

Über den Künstler

Tanja Reitz wurde in Marburg an der Lahn geboren und studierte zunaechst in Bremen Freie Bildende Kunst, danach an der Philipps Universitaet Marburg Graphik und Malerei, sowie Kunstgeschichte. Ihren Master schloss sie dort im Fach Bildende Kunst und kuenstlerische Konzeptionen im Jahr 2013 ab.

Seit ihrer Studienzeit nimmt Tanja Reitz regelmaessig an Einzel- und Gruppenausstellungen im In-und Ausland teil.

Tanja Reitz wohnt und arbeitet seit 2017 in Koeln.

 

"Die durch die Intimitaet des kleinen Formats bestechenden Arbeiten von Tanja Reitz wirken wie fluechtige Aufzeichnungen eines Traums, eingefangen just in dem Moment, in dem die Erinnerung zu verblassen droht. Melancholisch-sinnierend verlieren sich schemenhafte Figuren in vielschichtigen Farbwelten, deren Spektrum mal an Meeresgrund, mal an pudrige Parfumnoten erinnert. Sicherheit und Waerme sind hier mal in den Armen eines Oktopus zu finden, mal bei einem Rudel Nacktkatzen oder einer stoisch schwebenden Ohrenqualle. So laden die aufgrund ihrer Materialitaet zunaechst sproede wirkenden Arbeiten zum Eintauchen ein - nicht, ohne die Betrachter*in an ihren ureigenen Auftrieb zu erinnern."

Auszug eines Aufsatzes von F. Oberlaender MA (freie Kunst und Erziehungswissenschaften) zu den Arbeiten von Tanja Reitz aus dem Jahr 2020

 

"Ich kann mich an den Bildern von Tanja Reitz nicht satt sehen: sie inspirieren mich, troesten mich auf ihren ugewoehnlichen Malgruenden, werden Freunde - stehen an Abgruenden menschlicher Einamkeit und strahlen unter den wolkigen Farbschichten doch soviel Vertrauen und Zuneigung zum Leben aus...Ich freue mich immer, sie in mein Schaufenster zu stellen , Menschen gehen vorueber halten inne und erleben einen Moment reiner Kunst."

Kommentar, S. Liebetrau, lackup(Malermeisterin)

 

REITZWELT|zwischen Ruhe und Geborgenheit|Spannung und Entladung|abstrakt, diffus im Dunst|und doch so klar erkennbar|eine Ode an das Sein|das Jetzt in seinen skurril-alltaeglichen Facetten|zum Ankommen und Eintauchen des Betrachters

Statement about the art of T.R., A. Raithel MA, 2019

 

"...ihre Arbeiten sind persoenlich und intim. Ihr Thema ist von jeher der Mensch, das Menschsein, die Malerei Ventil und Mittel des Ausdrucks ihres Innersten, die Dokumentation von Entdeckungsreisen in die eigenen Abgruende, Gefuehls - und Erlebniswelten. Was sie von diesen Reisen und aus diesen Welten mitbringt, macht sie uns in verschluesselter Form in ihren Bildern sichtbar..."

Auszug aus "Ueber die Kunst", B. Schneider Kunsthistorikerin, 2011