Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer.

Werke von Maren Lorenz

Anzahl der Kunstwerke 12

 

Maren Lorenz

Aktuelles

    • Neu bei Grevy: Maren Lorenz | Aktuelle Ausstellung im Café 'Wo ist Tom'
    Aktuelle Ausstellung im Café 'Wo ist Tom'

    Maren Lorenz über ihre Arbeit:

    • Offenen Ateliers Köln 2020 | 500 KünstlerInnen öffnen ihre Ateliers im September
    500 KünstlerInnen öffnen ihre Ateliers im September

    „Neben den großen Museen, den freien Kunsträumen, und Kunstinitiativen, den Galerien und Kunstfes

Über den Künstler

Die Künstlerin Maren Lorenz ist vor einigen Jahren mit der Malerei in Berührung gekommen, zu einem Zeitpunkt, als ihre Arbeit als Schauspielerin in den Hintergrund rückte.  Damals begann ein intensiver Auseinandersetzungsprozess mit der intuitiven Malerei, der bis heute andauert. Maren Lorenz' Bilder entstehen aus sich selbst heraus im kreativen Prozess. Sie entstehen ohne Absicht, ohne Plan. Ausgehend von einem ersten Impuls, z.B. einer bestimmten Farbe, einem Malwerkzeug, einer Form, einer Musik, einer Stimmung, entsteht ein erster Farbauftrag. Dieser wiederum leitet die Künstlerin zu weiteren Farbschichten; sie folgt intuitiv bestimmten Details und entwickelt diese weiter. Oft werden hierbei bereits vorhandene Strukturen übermalt und Neues entsteht, bis sich aus dem Malprozess organisch zeigt, was das Bild werden möchte.

"Die Malerei ist eine Möglichkeit, mich auszudrücken. Genauso, wie es früher das Theater war. Ich entdecke immer wieder spannende Parallelen in der Malerei zu meiner früheren Theaterarbeit. Beide Ausdrucksformen sind kreative Spielwiesen für mich. Ich kann mich ausprobieren, kann meinem Gefühl, meinem Erleben Raum geben, kann draufgängerisch und ungestüm an ein Bild herangehen oder feinfühlig und zaghaft. Ich kann mit unterschiedlichen Dynamiken spielen, mit Gegensätzlichkeiten, mit Fragen, die mich beschäftigen, ich kann intuitiv - also aus dem Augenblick heraus - in den Prozess einsteigen oder auch ganz technisch und mich dann über die Technik wieder in den Moment zurückholen lassen. Ich kann mit Wiederholungen spielen oder mit Musterunterbrechungen, mich herausfordern mit der Reduzierung meines Werkzeuges oder mit neuem, ungewohnten Material. Ich entdecke immer wieder Neues, das ich ausprobieren möchte. Der Entstehungs- und Entwicklungsprozess ist das eigentlich Spannende. Und die Bilder, die auf diese Weise entstehen, sind gut vergleichbar mit einer Theaterrolle, die Schritt für Schritt aus einer Reihe von Improvisationen hervorgeht." Die Malerei sieht Maren Lorenz als Fortsetzung ihrer künstlerischen Arbeit.

Maren Lorenz arbeitet in erster Linie mit Acrylfarben auf Leinwand und Papier, aber auch Collagenelemente fließen hin- und wieder in die Arbeit mit ein. In diesem Falle werden auch diese Elemente immer wieder übermalt und punktuell wieder entfernt, so dass Schichten aus unterschiedlichen Phasen der Entwicklung des Bildes sichtbar werden. Der Betrachter schaut also quasi in die Vergangenheit des Bildes.