Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer.

Halle Zollstock

 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
02 Dez

Kunstkaufhaus

Von Grevy Kunstmarkt, Halle Zollstock With 0 Kommentare
  • Weihnachtsmarkt in der Halle Zollstock

Einladung zum Indoor Weihnachtsmarkt, dem... KUNSTKAUFHAUS im Rahmen der Kultursonntage in der Halle Zollstock.

Künstler bieten kleine und große, humorige, ernste, und vor allem preiswerte Kunst an.

Photographie, Malerei, Objekte, Collagen, Multiples, Editionen, Kerzenleuchter, Wandobjekte,

Auch der neue Zollstockkalender 2019, von vier Zollstocker Künstlern gestaltet, ist hier für 19 Euro erhältlich. Impressionen aus Zollstock, Aquarelle, Malerei und Fotografie..

Es gibt Kaffee, Kuchen, Glühwein, Suppe und vieles mehr.

Ort:

Halle Zollstock

Gottesweg 79, 50969 Köln

Zeiten:

..jeden Sonntag von 14-19 Uhr.

25. November

2. Dezember

9. Dezember

16. Dezember 

weiterlesen
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
03 Nov

Kultursonntage Zollstock

Von Renate Zollstock, Halle Zollstock, Kultursonntage With 0 Kommentare
  • immer wieder sonntags...

Jeden Sonntag von 14-18 Uhr (erstmal von Oktober 2018-Juni 2019) bietet der „Kultursonntag“ 

Künstlern aller Genres: Bildende Kunst, Musik, Theater, Lesungen, Film... eine Plattform und schafft neue Schnittstellen.

Die Besucher erwartet ein buntes Programm- eine Wundertüte!

Die Stadt Köln, Bürgeramt Rodenkirchen und die GAG fördern dieses ProjektDie Kultursonntage Zollstock starten 

 

jeden Sonntag vom 14.10-16.12.2018

von 14-18 Uhr (ausser bei anschliessendem Konzert)

 

14.10.2018  Renate Geiter    www.renate-geiter.de   "Zollstockbilder", Lesung: Max Mießelbeck "Uferwege", Musik: Albrecht Maurer Jazzkonzert

21.10.2018  Ellen Muck         www.ellen-muck.de      "Stahlobjekte, Collagen, Keramiken

28.10.2018 Norbert Görtz    www.norbertgoertz.de     Präsentation "Zollstockkalender 2019" mit Angela Graumann, Waler Raab und Renate Geiter

04.11.2018  Letitia Gaba       www.letitiagaba.de         "Transylwania is everywhere" grafische Arbeiten,Zeichnungen, Linoldrucke

11.11.2018   Letitia Gaba       www.letitiagaba.de        "Transylwania is everywhere" ab 15 Uhr Autorenlesung

18.11.2018  Britta Frechen    www.brittafrechen.de     Skulpturen

25.11.2018  Kunstkaufhaus  8 Künstler stellen aus,

                                              kleine Objekte /Formate  in Wehnachtlichem Ambiente

02.12.2018 Kunstkaufhaus  8 Künstler stellen aus,

                                                kleine Objekte /Formate  in Wehnachtlichem Ambiente

09.12.2018 Kunstkaufhaus  8 Künstler stellen aus,

                                                kleine Objekte/Formate  in Wehnachtlichem Ambiente

06.12.2018 Kunstkaufhaus  8 Künstler stellen aus,

                                                kleine Objekte/Formate  in Wehnachtlichem Ambiente

 

ab dem 06.0 1.2018 folgt ein neues  Programm.

 

Jeden Sonntag gestaltet ein Künstler das Programm. 

 

 

Halle Zollstock

Gottesweg 79

50969 Köln

  

 

 

Projektbeschreibung:

Jeden Sonntag von 14-18 Uhr (erstmal von Oktober 2018-Juni 2019) bietet der „Kultursonntag“ 

Künstlern aller Genres: Bildende Kunst, Musik, Theater, Lesungen, Film... eine Plattform und schafft neue Schnittstellen.

Die Besucher erwartet ein buntes Programm- eine Wundertüte!

Die Stadt Köln, Bürgeramt Rodenkirchen und die GAG fördern dieses Projekt

 

 

 

weiterlesen
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
17 Okt

Streetart auf die neuen Schuhe gemalt

Von Grevy Halle Zollstock, Eckhard Zeglin, Renate Geiter, Jörg Flachskamp With 0 Kommentare
  • Das vierte Zollstock-Kulturwochenende bot Vertrautes und...

ZOLLSTOCK. „Mit Zollstock-Kultur kommt Frisches in unseren Stadtteil, der oft als vernachlässigt bezeichnet wird“, sagte Michael Siegenbruck, Inhaber des Spielzeug-Ladens MiSi am Höninger Weg. „Das hier erwarten die Leute nicht“, meinte er schmunzelnd beim Blick ins eigene Schaufenster.

Was ihm der Streetart-Künstler „xxxhibition“ zwischen die Auslagen gestellt hatte, waren nur vordergründig putzige Comic- und bunte Graffiti-Bilder: Dem japanischen Figürchen „Kitty“ hat eine Bombe den Kopf zerfetzt, der Peanuts-Snoopy hält auf dem Dach seiner wüst besprayten Hundehütte ein Nickerchen. Auch Schneewittchen ist dabei, sie posiert mit Darth Vaders Helm. Und der nordkoreanische und der US-amerikanische Präsident fliegen in Ufos durch ein Fantasy-Universum, in dem längst nicht alles so lustig ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. „Das Bild mit der Erdogan-Karikatur haben wir auf Wunsch meiner Frau herausgenommen, wir wollen nicht riskieren, dass uns vielleicht jemand deshalb die Scheibe einwirft“, erklärte Siegenbruck.

In der Halle Zollstock am Gottesweg waren Künstler aus Japan, Rumänien und Deutschland bei Betreiberin Ellen Muck zu Gast. Ela Thiel etwa verband ihre Vorliebe für Süßes mit politischen Aussagen und hatte aus Esspapier eine Mauer gebaut, die die Besucher einreißen und wegknabbern sollten.

Viel Zuspruch von den Bewohnern erfuhren die Skulpturen aus Olivenholz von Eckhard Zeglin im ASB-Seniorenzentrum Zollstockhöfe. „Als ich meine Arbeiten aufbaute, fuhren einige ältere Herrschaften mit ihren Rollatoren drumherum und fassten sie an. Bis zu 700 Jahre alt ist das Rohmaterial des Künstlers aus Sülz, der über die Plattform „Grevy! Kunst für alle“ zur vierten Auflage des Zollstock-Kulturwochenendes stieß. Die Holzrohlinge von Olivenbäumen, die keine Früchte mehr tragen, kauft Zeglin bei Bauern in Italien und Griechenland.

Historische Aufnahmen von Zollstock und angrenzenden Stadtteilen projizierte Tobias Arens im Büro des Allgemeinen Bürgervereins am Kalscheurer Weg an die Wand.

Heiterkeit löste Tante Minna aus, die 1935 Erzieherin im Kindergarten Heilig Geist war. „Die hatte bestimmt einen Rohrstock hinterm Rücken“, frotzelten einige ältere Betrachter, die sich bei alten Fotos von Schulen erinnerten, wie streng es früher in Bildungseinrichtungen zuging.

Was früher Turnschuhe mit Gummisohle waren, sind heute coole Chucks. Wer ein Paar der angesagten Treter bei Quick-Schuh erwarb, konnte sie sich verschönern lassen: Henning Hüttner, in seinen „wilden Jahren“ Streetart-Künstler, heute Diplom-Designer, verzierte die Chucks mit Edding-Stiften und nach Kundenwünschen: mit Graffiti-Logos, Namen, Comic-Helden oder abstrakten Gebilden.

Musikalische Unterhaltung war ebenfalls Teil des vierten Zollstock-Kulturwochenendes. Von sanften Bossa-Nova bis hin zu Klangcollagen reichte die Bandbreite, aber auch die Slam-Poetry von Jacob Eckstein gehörte zum Programm. Der Verein Zollstock-Kultur hatte sein Versprechen im Programmheft, die Besucher könnten an elf Kulturorten „Überraschendes, Fremdes und Vertrautes“ erleben, jedenfalls voll eingelöst.

Bericht von ULRIKE WEINERT für Kölnische Rundschau am 17. Oktober 2017

 

weiterlesen
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
13 Okt

Poetry Slam im Schuhladen, Kunst im Seniorenheim, griechische Mythologie im Pfarrgarten

Von Grevy Ausstellung, Zollstock, Halle Zollstock, Renate Geiter, Jörg Flachskamp, Eckhard Zeglin With 0 Kommentare
  • 4. Zollstocker Kulturwochenende

 

Poetry Slam im Schuhladen, Kunst im Seniorenheim, griechische Mythologie im Pfarrgarten – beim 4. Zollstocker Kulturwochenende vom 13. bis 15. Oktober 2017 gibt es an elf Kultur - Orten Überraschendes, Fremdes und Vertrautes. Das Thema „Heimat“ wird mit Künstlern aus Japan, den Niederlanden, Uruguay und Kölns Partnerstadt Klausenburg (Rumänien) interpretiert. 

Die Kirchen St. Pius, Melanchthon und Heilig Geist laden zu Ausstellungen, Konzerten und Theater. „Pan & Syrinx“ sind beispielsweise im Pfarrgarten von St. Pius zu Gast. Eine Fotoausstellung gibt es im „Studio A“ am Gottesweg, Kindertheater und eine Ausstellung im Café Kleks. 

Bücher Weyer ist mit der Lesung eines Krimis von Susanne Grulich dabei, begleitet von Kölner Musikern, die live den Soundtrack zum Buch spielen. Der Bürgerverein Zollstock zeigt Exponate und historische Bilder aus seinem Archiv. Das Seniorenzentrum Zollstockhöfe am Gottesweg präsentiert Olivenholzarbeiten des Künstlers Eckhard Zeglin. Poetry Slammer Jacob Eckstein gibt seine Kunst bei Quick Schuh am Höninger Weg zum Besten. Dort wird es auch eine Aktion mit dem Kölner Streetart-Künstler Henning Hüttner geben. MiSi Spielwaren am Höninger Weg reserviert sein Schaufenster für Kunst und Street Art.

Hier geht es zur Karte…

Auszug aus dem Programm

01 Halle Zollstock

Gottesweg 79, 50969 Köln

www.halle-zollstock.de

Eröffnungsveranstaltung

Die Eröffnung der 4. Zollstocker Kulturtage findet in der Halle Zollstock statt. Zur Eröffnung spricht Prof. Dr. Marcel Marburger

HOME SWEET HOME - oder was ist Heimat?

Ist „zu Hause“ der Ort, an dem man seinen Wohnsitz hat oder der, an dem man verstanden wird? Ist es gar kein Ort mehr, sondern vielmehr ein Empfinden? Der Begriff „Heimat“ berührt jeden Menschen auf unterschiedliche Art und Weise.

Künstler:

Midori Mitamura (Japan), André Smits (NL): Fotografie www.artistintheworld.com, Norbert Goertz: Fotografie, Ellen Muck: Objekte und Collagen

Gudrun Näkel: Zeichnungen und Collagen, Beate Müller, Installation- Kartoffelferien, Ela Thiel: Bontjensnückerige söß Melange, Dialog in Agora, ein Austauschprojekt zwischen Künstlern aus Köln und Klausenburg (Rumänien) www.dialog-in-agora.fabini.eu/

 Sa  So | 14  15 Oktober | 14 - 18h

 

02 Seniorenzentrum Zollstockhöfe

Gottesweg 85, 50969 Köln

Eckhard Zeglin

Gezeigt werden hier von dem Kölner Künstler Eckhard Zeglin Skulpturen und Lichtskulpturen aus Olivenholz. Das Holz stammt teilweise von mehrere Jahrhunderte alten Olivenbäumen, die Eckhard Zeglin in ihrer Geschichte größtenteils selbst kennt. Vor Ort, überwiegend in Griechenland und Italien, werden diese Holzrohlinge unter künstlerischen Gesichtspunkten von Eckhard Zeglin ausgesucht und in seine Werkstatt bei Hennef gebracht. Der Künstler unterstützti mit seinen Arbeiten die einzigartige Kunst der Natur,sich zum Ausdruck zu bringen.

 Sa  So | 14  15 Oktober | 14 - 18h

 www.olivenholz-kunstdesign.de

 

 

 

03 Studio A

Gottesweg 46, 50969 Köln

Angela Graumann

Subtile Wahrnehmung

Mit Zunahme der Bildkommunikation nimmt unsere Fähigkeit zu sehen ab. In meinen Bildern zeige ich unterschiedliche Sichtweisen und Wahrnehmung im Alltäglichen. 

Es sind Bilder, die wie Gemälde auf den Betrachter wirken.

So | 15 Oktober | 13 - 18h

www.angela-graumann.de

 

 

 

weiterlesen
 Halle Zollstock 25.03.2019 - 02:11
02 Okt

Dialog in Agora

Von Grevy Ausstellung, Letita Gaba, Halle Zollstock With 0 Kommentare
  • Zeitgenössische Archäologie

Dialog in Agora. Zeitgenössische Archäologie ist ein interaktiv-performatives Projekt, das unter Beteiligung von rumänischen KünstlerInnen aus Cluj Napoca (Klausenburg, Rumänien) und Kölner KünstlerInnen, zeitgenössische Kunst und interdisziplinäre künstlerische Ausdrucksformen unterstützt.

Teilnehmende Künstlerinnen: Beate Gördes, Dana Fabini, Gavrila Zmicala, Istvan Feleki, Letitia Gaba, Ligia Smarandache, Marius Georgescu, Petra Deus, Wolfgang Stöcker

Informationen:

In der Woche von 08.10.-13.10.2017 findet die Eröffnung der Gruppenausstellung im Museum Zündorfer Wehrturm, sowie Videopräsentationen, Performances, interdisziplinäre Workshops, und Gespräche zu speziellen Kunstthematiken in unterschiedliche Orten aus Köln statt.

08.10.2017, 15.00 Eröffnung, Museum Zünddorfer Wehrturm

09.10.2017, 18.00 Kulturraum Halle Zollstock

10.10.2017, 18.00 Ateliers Lichthof-Forum für aktuelle Kunst

11.10.2017, 18.00 Galerie 21

12.10.2017, 19.30 Domforum

13.10.2017, 17.00 Kolloquim, Alte Feuerwache

Die Veranstaltung richtet sich an alle Kunstinteressierten.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter: dialog-in-agora.fabini.eu

weiterlesen