Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer.

Atelier-Besuch

 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
02 Dez

Advents- und Atelierverkauf

Von Grevy Atelier-Besuch With 0 Kommentare
  • Ars vendere 2

Kleinformate im Original  sowie als Druck und Editionen (und die Möglickeit “ on demand“ in verschiedenen Größen und Trägern zu bestellen, auch mit Rahmung!)

Neue Arbeiten in Öl und Acryl ! Frühe Arbeiten zu Sonderpreisen !

Zeiten

am  SA  1.12.  16.00 -  20.00 Uhr

       SO  2.12   14.00 - 18.00 Uhr

Andere Termine nach telefonischer Vereinbarung!

Ort:  Alteburger Strasse 337    50968 Köln

 

Gerd Victor Bünte

Alteburger Str. 337

50968 Köln

0160-4445721

gv@artbuente.de

www.artbuente.de

 

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
23 Nov

Ars vendere

Von artbuente Atelier-Besuch, Gerd Victor Bünte With 0 Kommentare
  • Atelierbesuch bei Gerd Victor Bünte

Ars vendere 

auch ohne Latinum, kann man sich bei Cafe, Tee, Glühwein oder.........

in Ruhe austauschen !

Wann:

Freitag          15.12        17.00 - 21.00 Uhr

Samstag       16.12        16.00 - 20.00 Uhr

Sonntag        17.12        15.00 - 18.00 Uhr            



Ort:

Alteburger Strasse 337  50968 Köln

Mein persönlicher Jahresrückblick insbesondere der 2017 erstellten Kleinformate im Original  sowie als Druck und Editionen (und die Möglickeit “ on demand“ in verschiedenen Größen und Trägern zu bestellen, auch mit Rahmung!)

auch neue Arbeiten in Öl,  aber auch älteren Arbeiten

Wenn ich male, will mich einfach auf der grünen Wiese tummeln, entwickeln und Spaß haben. Ich bin nicht auf der Suche nach dem Lieben Gott oder sonst was  sondern experimentiere und erfinde. Neu deutsch“ Work in progress“ und hinterlasse Spuren malen für das "Nichts" oder besser, meist Intentionslos, Ausnahmen sind erlaubt!

gerd victor bünte

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
15 Sep

Offene Ateliers 2017 des BBK

Von Grevy Atelier-Besuch, Offene Ateliers, susebee, Trash/Treasure, Monika Kilders, Ulla Philipp, Katja Kempe, Lissy Winterhoff With 0 Kommentare
  • Wie dem auch sei...

Wir als Kunst-Community wollten eigentlich auch wieder an den „Offen Ateliers“ des BBK teilnehmen, um so unseren Künstlern ohne festes Atelier die Möglichkeit geben, sich bei diesem Anlass präsentieren zu können. Doch hatten die Verantwortlichen beim BBk etwas dagegen. „Sie sind ja gar keine Ateliergemeinschaft!“ war Ihr Argument. Sei es wie es ist. Einige unserer Künstler haben ja ein „echtes Atelier“ und wir freuen uns Sie dazu einzuladen.
Dieses Wochenende (16. – 17. September 2017) öffnen Ulla Phillip und Katja Kempe Ihre Ateliers, beide in der Südstadt.
Ulla Phillipp
Sa. 14-19 Uhr & So. 14-19 Uhr
Bonner Straße 16
 
Katja Kempe
Sa 14-18 Uhr So 12-16 Uhr
Merowingerstr.41
Am Wochenende darauf (22.-24.September.2017) freuen sich Trash/Treasure in Ehrenfeld, Monika Kilders in Hahnwald und susebee im Lichthof in Sülz erneut Grevy Künstler über ihren Besuch und interessante Gespräche.
Trash/Treasur
Sa. 16-20, So. 14-18 Uhr
Roßstr. 16
Monika Kilders
Fr. 16-19, Sa. 15-19, So. 14-18 Uhr
Judenpfad 51 a
Susebee
Sa. 15-20, So. 14-18 Uhr
Atelierhaus Lichthof, Raum 301, Lotharstr. 14-18
 
Am vergangenem Wochenende hatte bereits Lissy Winterhof ihr Atelier in Quatier am Hafen in Poll geöffnet.Offene Ateliers 2017 des BBk
 

Ulla Philipp

Über die Flusskieselbilder von Ulla Philipp        von Damian Zimmermann Ulla Philipp arbeitet mit Flusskieseln. Aber ihre Arrangements sind keine vergänglichen Anordnungen in der Landschaft wie die der Land Art-Künstler. Philipp ordnet die Steine auf einem Blatt Papier zu einer Szene und rahmt diese. Ihre Arbeit ist eine Verbeugung vor dem Einfachen. Vor dem Ursprünglichen. Vor dem Alltäglichen. Gleichzeitig sind Philipps Stein-Collagen weitaus komplexer als die Summe ihrer einzelnen Teile vermuten lässt. Mit meist nur wenigen Tuschestrichen werden ihre Flusskiesel lebendig und lösen beim Betrachter Assoziationsketten aus, denen er sich nicht entziehen kann. Plötzlich werden in der Form des Steines ein Kopf, ein Körper, eine Parkbank oder ein Luftballon, denen zwei Gestalten hinterher schauen, sichtbar. Das Arrangement wird zur poetischen Ein-Bild-Geschichte oder zum absurd-ironischen Cartoon in der Tradition eines Friedrich Karl Waechter. Manchmal fügt Philipp auch Sprechblasen mit kurzen Sätzen und Kommentaren hinzu. Die alltäglichen Steine unterhalten sich über Alltägliches – über abstrakte Kunst, die Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum oder Modetrends. Manchmal füttern sie auch einfach bloß die Tauben im Park. Das macht sie menschlich und liebenswert wie die Protagonisten bei Jean-Jacques Sempé. Dabei sind ihre Figuren so vielseitig wie die Künstlerin selbst – schließlich ist Philipp nicht nur Malerin, sondern auch ausgebildete Sängerin und Schauspielerin. Ihre Protagonisten sind verletzlich und stark, humorvoll und einsam, ängstlich und heiter, konservativ und infantil. Sie spiegeln die gesamte Palette der menschlichen Existenz wider – in ihren Steinbildern genauso wie in ihren Zeichnungen und in ihrer Malerei. Genau das macht ihre Qualität aus. Dabei schafft Philipp einen bemerkenswerten Spagat: Sie lässt sich nicht festlegen und ist zugleich nicht beliebig oder gar gefällig. Und obwohl sie mittlerweile einen ganz eigenen, fast schon unverwechselbaren Stil entwickelt hat, fällt eine Einordnung weiterhin schwer. Immer jedoch steht der Mensch im Mittelpunkt – der Mensch mit seinen Wünschen und Träumen, Sorgen und Schwächen. Die Kieselsteine sammelt Ulla Philipp übrigens bei Spaziergängen am Rhein. Dort liegen sie zu Millionen herum. Auf den ersten Blick sehen alle gleich aus, doch wer genau hinschaut, entdeckt die Unterschiede. Vielleicht ist das der Grund, warum sie sich so gut zur Darstellung von Menschen eignen.  

Katja Kempe

Grenzen und Grenzüberschreitung sind die beiden großen Themen der deutsch-türkischen Künstlerin und Designerin. Sowohl persönliche und politische Grenzen als auch gestalterisch, technische. Nach einer Ausbildung zur Goldschmiedin und dem Studium an der FH Düsseldorf zur Produktdesignerin, arbeitet sie heute u.a. als freie Gestalterin und Dozentin und sie ist die Gründerin und Inhaberin der kölner Schmuckakademie. 2005 machte sie den Master in Malerei bei Prof T.Egelkamp (Alanusakademie/Artefact Bonn), stellt aber bereits seit 1997 international aus (Deutschland, Niederlande, Belgien, Österreich). In Katja Kempes Arbeiten begegnen sich Gegensätze: Malerei, Design, Installation, Schmuck, Technik und Handwerk, Abstrakte und figurative Elemente.

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
05 Sep

20 Jahre Aachener Kunstroute 23./24.09.2017

Von Sascha Ausstellung, Atelier-Besuch With 2 Kommentare
  • Vernissage Samstag 23.09.2017 um 17 Uhr im Atelierhaus...

Im Rahmen der Kunstroute Aachen öffnet auch das Atelierhaus Aachen seine Türen und zeigt „foto files“. 20 ausgewählte fotografische Positionen der Euregio. Die jurierte Ausstellung zeigt herausragende Fotokunst der Region Aachen, den Niederladen und Belgiens. Ohne inhaltlicher oder formaler Vorgaben, gibt die Präsentation einen Einblick in die Vielschichtigkeit der Fotografie. Das Projekt ist Teil des vom Land NRW geförderten Formates platform euregio.

Interaktive Fotowand: Im Rahmen der Ausstellung „foto files“ sind Besucher eingeladen, eigene Fotos an eine Interaktive Fotowand zu pinnen und werden damit Teil der Präsentation.

Zusätzlich gibt es im gesamten Haus eine aktuelle WERKSCHAU in den Studios der 32 Künstler des Atelierhauses – darunter ist im Atelier Nr. 6 auch unser Grevy-Künstler Sascha Bayer

Die Ausstellung läuft vom 23.09. bis 21.10.2017.

Die Vernissage ist am Sa, den 23.September um 17:00 Uhr 

Begrüßung: Nadya Bascha M.A., Künstlergespräch

Atelierhaus Aachen

Talstraße 2 / Depot

52068 Aachen

 
weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
06 Jun

On the move

Von Grevy Atelier-Besuch, Grevy-Ausstellung With 0 Kommentare
  • Atelierbesuch bei susebee

Über einen Zeitraum von mehreren Monaten zeichnet und fotografiert susebee in Tanzunterricht und -aufführungen, um sich intensiv mit Inhalten von Dynamik, energetischen Systemen, Bewegungsabläufen, der Wirkung von Körperlichkeit im Raum und individuellem/universalem Ausdruck auseinanderzusetzen.

Fotos und Zeichnungen entstehen in der Synthese von Dynamik und eigener körperlicher Wahrnehmung.

...in dem Verlauf der Linien war Bewegung,

Bewegung war in der Neigung der Flächen,

die Schatten rührten sich wie im Schlafe.

Die vorläufigen Ergebnisse dieses Prozesses präsentieren wir in Verbindung mit Musik- und Bewegungsdarbietungen im Rahmen eines Atelierbesuchs.

Wann:

Samstag 17. Juni 2017

16:00 bis 21:00 Uhr

Sonntag 18. Juni 2017

14:00 bis 16:00 Uhr

Wo:

Atelier susebee (Raum 301)

Lotharstr. 14

Köln Sülz

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
25 Okt

Michaele Helker

Von Grevy Atelier-Besuch With 0 Kommentare
  • Atelierbesuch im Herbst

Am Dienstag den 1. November laden wir wieder zum Atelierbesuch zu Michaele Helker ein. Ihr Atelier ist in der Bonner Str. 8 unter den Dächern der Kölner Südstadt. Anregende Gespräche und Einblicke in ihr künstlerische Schaffen sind garantiert. Klar sorgen wir auch für Ihr leibliches Wohl. Preis pro Person 10 € inkl. Getränke. Bitte melden Sie sich bis zum 31. Oktober per Mail bei uns an.

 

Wann:
Dienstag 1. November 2016 
15.oo bis 18.oo Uhr

Wo:
Grevy - Kunst für Alle
Bonner Str. 8

Der nächste Atelierbesuch findet bei Trash/Treasure in Köln Ehrenfeld statt. Ein Termin wird dafür noch gesucht.

 

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
08 Jun

Entspannte Gespräche über Kunst

Von Grevy Atelier-Besuch With 0 Kommentare
  • Atelier-Besuch bei Michaele Helker

Am vergangenen Sonntag haben wir den ersten offiziellen Atelier-Besuch organisiert. Knapp zehn geladene Gäste waren zu Besuch im Atelier von Michaele Helker gekommen. Zwar ist der Weg zum Atelier etwas ungewöhnlich - erst quer durch das Vorderhaus auf der Bonnerstr. 8 und dann im Hinterhaus auf schmalen Treppen bis unters Dach - doch die Besucher waren der Meinung, dass sich dies mehr als gelohnt hat. "Tolle Atmosphäre und ein Atelier wie man es sich vorstellt". Nach dem ersten Glas Wein war auch die Stimmung der Besucher lockerer und man stellte Fragen zu den Werken, zur Kunst und es wurde viel gelacht.

"Eine gelungene Veranstaltung" meinte eine Besucherin aus Bonn. "Ich bin gespannt auf die nächste Gelegenheit ein Atelier zu besuchen" ein Herr aus Brühl.

Wir von Grevy planen auch schon den nächsten Atelier-Besuch, denn nach dem positiven Feedback scheinen wir damit den Nerv getroffen zu haben. Genaues ist zwar noch nicht bekannt, aber vielleicht geht die Reise demnächst nach Ehrenfeld zu Trash/Trasure oder über den Rhein nach Poll zu Lissy Winterhoff.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns oder hinterlassen hier einen Kommentar. 

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
02 Mai

Michaele Helker

Von Grevy Atelier-Besuch With 0 Kommentare
  • Atelierbesuch

Als erste Künstlerin wird Michaele Helker exclusiv für Grevy ihr Atelier in der Kölner Südstadt Besuchern öffnen. Damit eröffnen wir von Grevy eine neue Reihe, bei der Sie als Besucher die Möglichkeit haben, Künstler und ihr Schaffen persönlich kennenzulernen.

Zur Künstlerin:

"Die Themen ihrer Arbeiten kommen aus Schlagworten der Medien - Begriffe aus Umwelt, Politik, Wirtschaft inspirieren die Bilder. Helker legt Schicht um Schicht übereinander, collagiert alte Fahrpläne, Tickets, Stadtpläne - Schichten, die durch Farbauftrag verschleiert werden. Es sind Arbeiten, die mit Wahrnehmung spielen und zur suchenden Betrachtung einladen.
Derzeit sind es vier Konzeptlinien, mit denen sich Helker beschäftigt und deren Objekte sie in Ausdruck, Technik und Art der Abstraktion permanent weiter entwickelt: Neben „Baumwelt" gehören die Bilder der Serie „FOOTprint“ zu ihrer Suche nach dem nicht mehr sichtbaren Vergangenen, das dennoch immer durchzuleuchten scheint. Die Bildserien „durchBLICK“ und „HOMOmobilis“ mit durch Mobilität und Zeitdruck deformierten Menschen, ergänzen die Konzept-Thematik."

 

Als Termin stehen Sonntag den 5. Juni oder Sonntag der 12. Juni zur Auswahl. Falls Sie interesse haben melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns per Mail oder rufen Sie uns an.

weiterlesen
 Atelier-Besuch 16.02.2019 - 08:55
15 Apr

Exklusive Einblicke

Von Grevy Atelier-Besuch With 0 Kommentare
  • Neue Reihe - Atelier-Besuche

Künstler persönlich kennenlernen, zu sehen wo und wie er / sie arbeitet, mehr über das erfahren, was vielleicht hinter einem Kunstwerk steht. All das bietet ein Atelier-Besuch. Wir wurden schon häufiger gefragt, ob wir als Grevy so etwas nicht auch organisieren könnten.
Einige unserer Künstler und Künstlerinnen haben sich bereiterklärt - auch ausserhalb der Veranstalltung der offenen Ateliers - ihre Ateliers für Grevy und Besucher zu öffnen.
Damit haben sie die Möglichkeit durch Grevy exklusiv einen Künstler bzw eine Künstlerion persönlich kennenzulernen. Unter dem Schlagwort "Atelierbesuch" finden Sie bei uns im Blog bzw. im Newsletter oder auf unseren Seiten in den sozialen Netzwerke entsprechende Termin.
Gerne können Sie uns auch ein Email schreiben und uns ihren Liebslingskünstler nennen, den oder die sie gerne kennenlernen möchten. Wir organiseren dann einen Nachmittag oder Abend.
Freuen Sie sich auf interessante Gespräche und neue Einblicke im Atelier. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt.  

weiterlesen